Skip to main content

Wie sollte ich im Casino die Einsätze wählen? (Money Management)

money-managment-casinoMoney Management ist DAS zentrale Thema für jeden Casinobesucher. Das gilt übrigens für alle Glücksspiele, z.B. auch für Poker und Sportwetten, und nicht nur für Casinospiele.

Allerdings gibt es wichtiges Detail bei den Casinospielen, das jeder Spieler kennen muss: Bei Casinospielen hat das Casino immer einen Vorteil. Wie groß der Vorteil ist, lässt sich an der Auszahlungsquote erkennen. Die meisten Casinos haben Auszahlungsquoten, die über 90 Prozent liegen. Bei einzelnen Spielen werden sogar Auszahlungsquoten von 98 oder 99 Prozent erreicht. Solange die Auszahlungsquote aber unter 100 Prozent liegt, muss der Spieler langfristig mit einem Verlust rechnen.

Glücksspiel dient der Unterhaltung. Dementsprechend sollte Sie Ihr Money Management so gestalten, dass Sie niemals durch Casinoverluste in finanzielle Schwierigkeiten kommen. Deswegen ist der folgende Ratschlag besonders wichtig:

Tipp 1: Setzen Sie nur Geld ein, das Sie verlieren können!

Sie können mit wenig Geld sehr viel Spaß in einem Paypal Online Casino haben, denn es gibt viele Spiele, bei denen der Einsatz nur wenige Cent beträgt. Sie sollten immer im Hinterkopf haben, dass Sie verlieren können und sich auf den Worst Case vorbereiten. Ein kluger Spieler mit einem vernünftigen Money Management kann auch dann noch ruhig schlafen, wenn er bei einer Spielsession alle Spiele verloren hat. Damit Sie nach einer solchen Spielsession keine lange Pause einlegen müssten, sollten Sie folgenden Rat befolgen.

Tipp 2: Das Budget in mindestens 10 Bankrolls aufteilen!

Als Bankroll definieren wir das Geld, das Sie bei einer Spielsession maximal einsetzen. Die Summe aller Bankrolls ist das Budget. Das Glück ist manchmal recht launisch und deswegen kann es durchaus vorkommen, dass Sie einmal einen Bankroll verlieren. Und wenn es dann ganz schlecht läuft, verlieren Sie auch noch einen zweiten oder dritten Bankroll. Das ist aber alles kein Problem, denn immerhin haben Sie 10 Bankrolls zur Verfügung, so dass Sie eine ganze Weile lang mit ihrem Budget auskommen.

Tipp 3: Immer nur EINEN Bankroll einzahlen!

Wenn Sie einen Zahlungsanbieter wie PayPal nutzen, dauert die Einzahlung nur wenige Sekunden. Deswegen sollten Sie grundsätzlich immer nur einen einzigen Bankroll auf dem Kundenkonto des Casinos haben. Wenn sie den Bankroll verloren haben, sind Sie automatisch dazu gezwungen, eine neue Einzahlung zu machen. Der Aufwand ist zwar gering, aber die Zeit reicht meist, um einen klaren Gedanken zu fassen. Money Management kann nur funktionieren, wenn Sie selbstdiszipliniert sind. Bauen Sie sich selbst kleine Hürden auf, damit Sie im Eifer des Gefechts Ihre guten Grundsätze nicht vergessen!

Tipp 4: Die Einsätze an die finanziellen Möglichkeiten anpassen!

Jeden Bankroll sollten Sie mindestens in 50 Einsätze aufteilen. Wenn Ihr Bankroll z.B. 50 Euro beträgt, haben Sie 50 Spiele mit einem Einsatz von 1 Euro. Sie können aber, wenn das Casino entsprechende Einsätze zulässt, auch mit kleineren Einsätzen spielen und damit eine noch bessere Risikostreuung erreichen. Die Zahl von 50 Einsätzen sollten Sie nie unterschreiten. Ansonsten laufen Sie Gefahr, dass Sie Ihr Geld sehr schnell verlieren und die Wahrscheinlichkeitsschwankungen nicht ausgleichen können. Je höher die Zahl der Einsätze pro Bankroll ist, desto mehr Spaß können Sie mit einem Bankroll haben.

Tipp 5: Pechsträhnen frühzeitig beenden, Glückssträhnen genießen!

Es gibt Tage, da verlieren Sie ständig. Das ist völlig normal und passiert jedem Spieler. Entscheidend ist, dass Sie in solchen Situationen die Verluste begrenzen, indem Sie sich nicht in einen Abwärtsstrudel ziehen lassen. Wenn zum Pech auch noch schlechte Entscheidungen hinzukommen, verlieren Sie am Ende viel mehr als nötig. Kluge Spieler mit einem hohen Maß an Selbstdisziplin beenden an solchen Tagen frühzeitig das Spiel und widmen sich anderen Dingen. Wenn Sie hingegen eine Glückssträhne haben, sollten Sie solange weiterspielen, bis sich das Blatt wieder dreht.

Tipp 6: Gewinnziele setzen, Verluste begrenzen!

Eine andere Methode, mit der Sie Ihre Gewinnchancen optimieren können, ist das Setzen von Gewinnzielen. Wenn Sie z.B. mit 10 Euro starten, können Sie es sich zur Regel machen, dass Sie mit dem Spielen aufhören, wenn Sie 20 Euro gewonnen haben. Das ist nicht ganz einfach, aber mit dieser Methode verlassen Sie das Spiel mit einem guten Gefühl. Die erste Verlustbegrenzung ist der Bankroll, aber sie können auch eine weitere Verlustgrenze hinzufügen. Sie können z.B. festlegen, dass Sie an einem bestimmten Spielautomaten bei einer Spielsession maximal 10 Euro vom Ihrem 50-Euro Budget verlieren. Wichtig ist, dass Sie bei Gewinnen und Verlusten immer die Kontrolle behalten.

Tipp 7: Einzahllimit mit Hilfe des Casinos festlegen

Viele Online-Casinos bieten Ihren Kunden die Möglichkeit, ein individuelles Einzahllimit pro Tag, Woche oder Monat festzulegen. Wenn Sie dazu tendieren, übereilte Entscheidungen zu treffen oder wenig Selbstdisziplin haben, ist ein persönliches Einzahllimit eine gute Hilfe. Sie können durch ein Einzahllimit Ihren Maximalverlust wirkungsvoll begrenzen und gewinnen in überhitzten Situationen die nötige Zeit zur emotionalen Abkühlung.

Tipp 8: Gewinne realisieren und nicht gleich wieder verspielen!

Wenn Sie einen schönen Gewinn eingefahren haben oder sogar eine Glückssträhne haben, sollten Sie dazu in der Lage sein, die Spielsession mit einem ordentlichen Gewinn abzuschließen. Das funktioniert aber nur, wenn Sie rechtzeitig aufhören zu spielen. Sie können es sich z.B. zur Regel machen, dass Sie immer nur einen Teil des aktuellen Gewinns erneut setzen. Wenn die ersten Einsätze, die aus dem Gewinn stammen, verloren gehen, beenden Sie die Spielsession. Mit dieser Taktik können Sie vermeiden, dass Sie Gewinne gleich wieder komplett verlieren. Es ist extrem ärgerlich, wenn Sie einen großen Gewinn verspielen, nur weil Sie zu gierig sind und nicht rechtzeitig aufhören können.

Tipp 9: Passen Sie Budget und Bankroll regelmäßig an!

Ihr Budget kann bei einer längeren Pechsträhne deutlich kleiner werden. Sobald Sie die Hälfte des Budgets verloren haben, sollten Sie entweder das Budget aufstocken (siehe Tipp 1) oder aber die Bankrolls neu aufteilen. Wenn Sie mit 500 Euro Budget und 10 Bankrolls à 50 Euro gestartet sind, sollten Sie bei verbliebenen 250 Euro den Bankroll auf 25 Euro reduzieren. Entsprechend sollten Sie dann auch die Einsatzhöhe mindestens halbieren.

Tipp 10: Akzeptieren Sie die natürlichen Wahrscheinlichkeitsschwankungen!

Money Management soll Ihnen dabei helfen, Ihre Verluste zu begrenzen und den Spielspaß zu maximieren. Dazu müssen Sie aber die Eigenheiten des Glücksspiels akzeptieren. Lange Pechsträhnen und seltsame Schwankungen gehören zu den Eigenheiten des Glücksspiels. Dadurch entsteht die Spannung beim Spiel, denn Sie wissen nie, was Sie erwartet. Wenn sie Verluste und Gewinne als Teil des Spiels akzeptieren, behalten Sie viel leichter die Kontrolle. Wenn Sie hingegen ständig mit Ihrem Schicksal hadern oder das Glück zwingen wollen, werden Sie kaum die Selbstdisziplin aufbringen, die für gutes Money Management erforderlich ist.

 

Artikel:
Wie sollte ich im Casino die Einsätze wählen? (Money Management)
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 3 Stimmen1


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *