Skip to main content

Warum bevorzugen viele Casinospieler PayPal?

paypalPayPal ist weit verbreitet. Früher waren es vor allem Ebay Kunden, die PayPal nutzten. Der Finanzdienstleister hatte sich aufgrund rechtlicher Schwierigkeiten für lange Jahre aus dem Glücksspielgeschäft verabschiedet, obwohl man bereits im Jahre 2002 die erste Kooperation mit Bwin eingegangen war.

Eine empfindliche Strafzahlung in den USA war der ursächliche Auslöser der zurückhaltenden Firmenpolitik Erst im Zuge der Liberalisierung des europäischen Marktes geht PayPal verstärkt Kooperationen mit Online Casinos ein. Für viele Spieler hat dies den Vorteil, dass sie ihr aus dem Alltag gewohntes e-Wallet nun auch für die Casinoein- und -auszahlungen nutzen können. Allein in Deutschland verfügt PayPal über einen Kundenstamm von über 20 Millionen Menschen.

Aber natürlich gibt es noch viele andere Gründe, weshalb PayPal bei den Casinospielern hoch im Kurs steht, auf welche wir nachfolgend etwas genauer eingehen möchten.

Geld einzahlen ohne Verzögerung

Die Einzahlungen werden umgehend gutgeschrieben und der Kunde kann sofort die ersten Casinospiele starten. Zudem ist die Zahlungsabwicklung sehr einfach, denn der Kunde wird auf die PayPal Webseite geleitet. Dort muss er nur seine Login Daten eingeben und die Zahlung bestätigen. Die gesamte Abwicklung dauert nicht einmal eine Minute, so dass die Einzahlung mit PayPal völlig stressfrei funktioniert.

Einzahlungen immer gebührenfrei

Einzahlungen sind mit PayPal grundsätzlich gebührenfrei. Das Versenden von Geld ist beim Finanzdienstleister immer kostenlos. Bei den Auszahlungen muss der Spieler zwar mit den üblichen Gebühren des Unternehmens kalkulieren, doch der Betrag ist überblickbar. Aktuell berechnet PayPal für alle Zahlungseingänge 1,9 Prozent der Summe sowie 0,35 Euro pro Buchungen.

Um es an einem praktischen Beispiel zu erklären. Bei einer Gewinnabhebung von 100 Euro im Casino würde dies folgende Rechnung ergeben: 100 Euro – 1,90 Euro – 0,35 Euro = 97,75 Euro.

Kostenlose Kontoführung

Ein PayPal Konto ist für Privatkunden kostenlos. Für eine Kreditkarte muss ein Kunde zum Beispiel in der Regel eine jährliche Gebühr bezahlen. Auch das Führen des normalen Hausbankkontos wird von den Kreditinstituten nicht gebührenfrei vorgenommen. Fairerweise sei aber gesagt, dass die Kontoführung bei den meisten e-Wallets kostenlos ist.

Sichere Zahlungsmethode

paypal_sicherheitPayPal ist als sichere Zahlungsmethode im Internet anerkannt. Dies wird z.B. dadurch bestätigt, dass es trotz der riesigen Kundenzahl (mehr als 230 Millionen Menschen weltweit) nie Sicherheitsprobleme bei PayPal gegeben hat. Dies wird durch diverse Auszeichnungen, beispielsweise als „Bestes Zahlverfahren“ (t3n Web Award), gewürdigt. Der TÜV Saarland hat PayPal untersucht und als „Geprüftes Zahlungssystem“ ausgezeichnet.

Eine komplette Sicherheitsabteilung innerhalb des Unternehmens beschäftigt sich rund um die Uhr mit der Überwachungen des Systems. Des Weiteren hat PayPal ein ausgereiftes Verfahren entwickelt, welches Betrug und Geldwäsche vorbeugt. Eine Anmeldung unter falschen Name ist bei PayPal so gut wie unmöglich und wenn ja kann später nicht über das eingenommene Geld verfügt werden.

PayPal besitzt in Europa eine zusätzliche Banklizenz, mit welcher der Finanzdienstleister an die strengen Bankgesetze gebunden wird. Unter anderem ist es dem Unternehmen untersagt, eigene risikovolle Geschäfte zu tätigen. Da PayPal lediglich als Dienstleister zwischen zwei Partnern auftritt, wird das Geld mündelsicher auf Bankkonten verwahrt. Das Unternehmen wickelt vierteljährlich Transfers in Höhe von 250 Milliarden Euro ab.

Einen besonderen Namen hat sich PayPal im Onlinebusiness mit seinem Käuferschutz gemacht, wobei aber anzumerken ist, dass diese Funktion im Bereich des Glücksspiels eher theoretischer Natur ist. Es ist für einen Spieler natürlich nicht möglich im Verlustfall aus Frust, dass Geld einfach zurückzubuchen. Um den Käuferschutz zu aktivieren, müsste ein krasser Betrug von Seiten des Casinos vorliegen. Da PayPal seine Partner im Online Entertainment Bereich jedoch vorab tiefgreifend prüft, wird dieser Fall in der Praxis nicht eintreten.

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass PayPal mittlerweile ein einhundertprozentiges Tochterunternehmen der Ebay Group ist. Dieser Fakt ist ebenfalls als Sicherheits- und Qualitätsmerkmal anzusehen.

1234
PartyCasino
NameCasino Club BewertungParty Casino Bewertung888 Casino BewertungMybet Casino Bewertung
Bewertung
Casino Bonus100% bis 250€100% bis 100€100% bis 140€100% bis 500€
Umsatzbedingungen30x22x30x40x
Anzahl Spiele+500+400+200+300
Download / FlashJa / JaJa / JaJa / JaJa / Ja
Ohne Einzahlung10€-88€20 Freispiele
Bonus

250 €

100 €

140 €

500 €

Detailszum CasinoDetailszum CasinoDetailszum CasinoDetailszum Casino

Online-Casino bekommt keine sensiblen Daten

Für eine PayPal Einzahlung benötigt der Kunde nur seine Emailadresse und seine Passwort. Bei jeder Einzahlung wird der Kunde auf die PayPal Homepage geleitet, so dass die Kontodaten nicht an das Online Casino weitergeleitet werden. Grundsätzlich ist es immer ein Vorteil, wenn sensible Daten auf möglichst wenigen Servern gespeichert werden. Die Zahlungsanweisung erfolgt lediglich per Email.

Einzahlen auch ohne Guthaben

Das PayPal Konto muss vor einer Einzahlung nicht zwangsläufig ein Guthaben aufweisen, wenn der Kunde am Lastschriftverfahren teilnimmt. Hierbei ist aber zu beachten, dass dies eine Bonitätsprüfung voraussetzt und von PayPal nur innerhalb eines individuellen Verfügungsrahmens angeboten wird.

Bequeme Einzahlung auf PayPal Konto

Der Kunde kann das PayPal Konto ohne Zeitverzögerung über GiroPay aufladen. Alternativ ist aber auch eine Überweisung möglich. Ein Transfer ist selbstverständlich auch per Kreditkarte möglich. Die Einzahlungen auf das eigene PayPal Konten sind zwar bequem jedoch immer mit entsprechenden Gebühren verbunden, welche je nach Transfermethode und Staat schwanken. Die genaue Gebührentabelle ist auf der Homepage des Zahlungsdienstleisters zu finden. Insgesamt kann aber resümiert werden, dass der amerikanische Finanzdienstleister gegenüber anderen e-Wallets mit einer sehr fairen und transparenten Kostenstruktur aufwartet.

Unkomplizierte Auszahlungen auf das eigene Bankkonto

paypal_auszahlen

Der Kunde kann jederzeit von PayPal sein vorhandenes Guthaben auf sein eigenes Bankkonto auszahlen lassen. Die Überweisung dauert meist zwei Banktage und ist problemlos zu veranlassen sowie selbstverständlich gebührenfrei. Kosten fallen lediglich an, wenn vorher ein Währungstausch durchgeführt wird. In diesem Fall behält PayPal immer einen 2,5prozentigen Abschlag ein.

Zu beachten ist, dass PayPal aufgrund der Geldwäschegesetze an maximale Höchstgrenzen gebunden ist. Ohne Verifizierung sind nur rund 100 Euro monatlich und 2500 Euro jährlich verfügbar. Für alle höheren Zahlungen ist eine komplette Legitimationsprüfung Pflicht, welche anhand eines Lichtbildausweises und eines aktuellen Adressnachweises vorgenommen wird. PayPal erkennt hierfür Bankverträge sowie Strom- oder Telefonrechnungen an.

 
Die erste Verifizierung bei der Kontoeröffnung erfolgt lediglich anhand des eigenen Hausbankkontos. PayPal überweist dem neuen Klienten einen kleinen Betrag, welcher mit einer Codenummer als Verwendungszweck versehen ist. Dieser Code muss im Zuge der Registrierung bei PayPal eingegeben werden. Alternativ kann die Auszahlung auch zur bei PayPal hinterlegten Kreditkarte erfolgen.

PayPal Konto ist vielfältig nutzbar

Für Kunden, die noch kein PayPal Konto haben, ist es wichtig zu wissen, dass PayPal mittlerweile bei sehr vielen Online-Shops als Zahlungsmethode zur Verfügung steht. Insbesondere bei vielen kleinen E-Shops ist PayPal sehr beliebt. Beim Auktionshaus Ebay ist der Finanzdienstleister die bevorzugte Zahlungsvariante. Deswegen lohnt sich die Anmeldung bei PayPal auch für Casinospieler, die nur gelegentlich einmal eine Einzahlung in einem Online-Casino machen möchten.

Das e-Wallet eignet sich perfekt für ein risikoloses Onlineshopping, wobei in diesem Fall insbesondere der bereits angesprochene Käuferschutz von PayPal zum Tragen kommt.

 

Artikel:
Warum bevorzugen viele Casinospieler PayPal?
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 5 Stimmen1


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *