Skip to main content

Verhalten im Verlustfall verdoppeln?

1. Ich habe viel verloren – wie soll ich handeln?

verhalten-im-verlustfallMit gutem Money Management können Sie Ihre Verluste begrenzen. Sollten Sie dennoch einmal viel Geld verlieren, sollten Sie erst einmal eine kleine Pause einlegen, um die negativen Emotionen zu beseitigen.

Gehen Sie ins Kino, treffen Sie sich mit Freunden oder gehen Sie mit Ihrem Partner essen. Verluste beim Spiel sollten niemals Ihre Lebensfreude beeinträchtigen. Glücksspiel ist ein schönes Hobby, bei dem der Spaß im Vordergrund stehen sollte.

Wer diesen Gedanken nie außer acht lässt, wird letztendlich erfolgreich spielen. Spielt man ohne „Gewinndruck“ werden sich die Erfolge von ganz allein einstellen, ganz nach dem Motto „die schönsten Sachen kommen immer unverhofft“.

2. Das Money Management – die Grundlage des Spiels

Um das in Punkt eins beschriebene Vergnügen zu erhalten, ist es zwingende Voraussetzung mit einem überlegten Money Management zu spielen. Wenn die nachfolgenden zwei Punkte eingehalten werden, kann das Gambling niemals zum Frusterlebnis werden.

 

  • Bankroll: Der Bankroll ist ein Begriff, welcher aus dem Aktienhandel abgeleitet ist. Er bezeichnet das Startkapital, welches einem längerfristigen Casinoerlebnis zu Grunde liegt. Ist der Bankroll seriös berechnet, lassen Sie die Verluste jederzeit verschmerzen. Zur Berechnung des individuellen Startkapitals sollten die persönlichen finanziellen Verhältnisse analysiert werden. Diese können zwischen den einzelnen Spielern sehr unterschiedlich sein. Grundlage ist das monatliche Einkommen abzüglich der laufenden Lebenshaltskosten, Miete, Versicherungen und Reserven. Bleibt in der Rechnung eine Summe offen, kann diese als Startkapital im Casino genutzt werden. Es ist ganz wichtig, dass jeder Casinospieler wirklich nur freies Kapital einsetzt, welches er in den nächsten Wochen und Monaten wirklich nicht für andere wichtigere Dinge benötigt.
  • Tageslimit: Setzen Sie sich ein klares Limit. Das Motto muss heißen, „bis hier hin und nicht weiter“. Beginnen Sie das Game mit einer festen Ziffer. Haben Sie diese Summe verloren, steigen Sie für heute aus dem Casino aus. Sie können das Minuslimit beispielsweise auch auf drei Slots splitten. Als Beispiel: Sie wollen 300 Euro an drei Automaten setzen, dann hat jeder Slot ein Limit von 100 Euro. Günstig ist es dabei nach dem „Hosentaschenprinzip“ zu verfahren. In der rechten Tasche haben Sie ihren Einsatz 3 x 100 Euro und in die linke Tasche wandern eventuelle Gewinne. Setzen Sie niemals bereits erspielte Erträge neu ein.

3. Nutzen Sie die Bonusangebote

Damit Sie beim nächsten Spiel schnell wieder gewinnen, können Sie eines der zahlreichen Bonusangebote nutzen. Für Neukunden gibt es bei fast allen Casinos für die erste Einzahlung einen satten Bonus. Mit dem Bonus können Sie Ihr Spielkapital vergrößern und damit die Verlustchance reduzieren. Gerade nach einem großen Verlust ist ein Bonus gut geeignet, um die Stimmung zu heben. Viele der guten Online Casinos „belohnen“ Ihre treuen Spieler mit permanenten Einzahlungsboni und halten auch für Stammspieler meist attraktive Freispiele bereit. Gerade die Gratisdrehs sind eine gute Möglichkeiten, das eigene Spielerkonto wieder auf Vordermann zu bringen.

Zu beachten ist, dass alle Bonis an Umsatzbedingungen gebunden sind, welche vor einer Auszahlung erfüllt sein müssen. Daher sollte der Bonus immer als Möglichkeit für ein längeres Spielerlebnis gesehen werden, nicht als Variante sofort cash Gewinne zu realisieren.

4. Soll ich im Verlustfall verdoppeln?

Viele Spieler verdoppeln Ihren Einsatz, wenn Sie verlieren. Diese sogenannte Martingale -Strategie wird nicht nur von Roulette-Spielern angewendet. Leider funktioniert die Martingale – Strategie aber nicht optimal, so dass Sie auch mit Verdoppeln Ihre Gewinnchance nicht erhöhen können. Kurzfristig können Sie allerdings durch strategisches Verdoppeln Ihre Verluste mit einem einzigen Gewinn ausgleichen. Sie sollten das Verdoppeln aber nicht übertreiben, denn ansonsten wird am Ende aus einem unschönen Verlust vielleicht ein sehr schmerzhafter Verlust. Behalten Sie beim Verdoppeln immer das Money Management im Auge!

5. Welche Gefahren bestehen, wenn ich trotzdem verdopple?

Beim „Verdoppeln“ verdoppeln Sie nicht nur Ihren Einsatz, sondern Sie erhöhen auch das Risiko. Damit die Strategie funktioniert, müssen Sie immer wieder den Einsatz bei einem Verlust verdoppeln. Da Sie aber entweder durch ihr begrenztes Budget oder das Tischlimit gebremst werden, können Sie mit dem Verdoppeln nur dann erfolgreich sein, wenn Sie ein bisschen Glück haben. Dieses Glück sollten Sie aber nicht erzwingen. Wenn die Einsätze so groß werden, dass Sie Ihren Bankroll gefährden, ist es besser, auf das Verdoppeln zu verzichten und stattdessen mit kleinen Einsätzen weiter zu spielen.

12345
NameCasino Club BewertungBet365 Casino Bewertung888 Casino BewertungStargames Casino BewertungMybet Casino Bewertung
Bewertung
Casino Bonus100% bis 250€100% bis 100€100% bis 140€100% bis 500€100% bis 500€
Umsatzbedingungen30x30x30x30x40x
Anzahl Spiele+500+250+200+150+300
Download / FlashJa / JaJa / JaJa / JaNein / JaJa / Ja
Ohne Einzahlung10€-88€-20 Freispiele
Bonus

250 €

100 €

140 €

500 €

500 €

Detailszum CasinoDetailszum CasinoDetailszum CasinoDetailszum CasinoDetailszum Casino

6. Warum bin ich mit dem Verdoppeln schnell am Ende?

Beim Verdoppeln wird die Summe sehr schnell größer. Schon beim zehnten Verdoppeln hat ist der ursprüngliche Betrag 1024-mal größer als zu Beginn. Bei jeder Verdopplung steigt ihr Risiko, denn irgendwann haben Sie nicht mehr genug Geld, um die nächste Verdopplung zu finanzieren.

7. Soll ich niemals verdoppeln?

Sie können gelegentlich natürlich Ihren Einsatz bei einem Verlust verdoppeln. Aber Sie sollten daraus keine grundsätzliche Strategie machen, da sie ansonsten ihre Verluste potenzieren. Verdoppeln ist keine sichere Strategie und Sie sollten deswegen immer auch auf ein vernünftiges Money Management achten. Relativ erfolgversprechend sind beispielsweise lineare Einsatzerhöhungen beim Roulette. Die Setzsumme 1,2,3,4 usw. mit gleichmäßigem Rückwärtsgang im Erfolgsfall versprechen dauerhaft höhere Gewinnchancen als das Verdoppeln.

8. Kann ich auch ohne Verdoppeln erfolgreich sein?

Im Casino brauchen Sie Glück. Das Verdoppeln ist lediglich eine Strategie, mit der Sie mit ein wenig Glück Ihre aktuellen Verluste ausgleichen und einen kleinen Gewinn machen können. Aber das kann Ihnen auch gelingen, wenn Sie eine konstante Einsatzhöhe wählen. Zudem sollten Sie kleine Einsatzhöhen wählen, damit Sie viele Chancen auf einen Gewinn haben und nicht auf den erfolgreichen Ausgang einer einzigen Spielrunde angewiesen sind. Wer im Casino alles auf „eine Karte“ setzt, wird zwangsläufig scheitern.

9. Ist das Gegenteil – eventuell richtiger

Ja, die erfolgreichsten Casinospieler verfahren genau nach dem Gegenteil. Hat sich nach einer längeren Verlustphase der Bankroll zum Beispiel halbiert, werden die Einsätze ebenfalls halbiert. Die Chance das ursprüngliche Startkapital zurückzuerobern ist so um ein Vielfaches größerer, auch wenn der Weg dahin etwas länger ist.

10. Werden Sie nicht hektisch und unüberlegt

Wenn es in der Casinosession nicht läuft, ist es wichtig, ruhig Blut und klaren Kopf zu bewahren. Hektische und unüberlegte Einsätze werden Sie ins Abseits führen. Bleiben Sie immer ihrem Money Management treu. Bei Tischspielen wie Roulette oder Blackjack ist es sogar sinnvoll hin und wieder einmal eine Runde auszusetzen und die Entwicklungen am Spieltisch nur zu beobachten. Sehr gut eignen sich hierfür die Live Casinos der Anbieter. Ein kleiner Chat mit einem Mitspieler sorgt für die entsprechende Abwechslung, kühlt ab und bringt schnell andere Gedanken.

Artikel:
Verhalten im Verlustfall verdoppeln?
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 3 Stimmen1


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *